Archiv für die Kategorie ‘Slowenien’

Tag 1: Nach einem kurzen Trip, die Straßen waren mal frei und das zum 1. Mai, waren wir recht zügig im gelobten Land in Slowenien. Renata von der Penzion Kobala empfing uns herzlichst mit einem guten Abendessen in der Unterkunft. Zum Einflugtag hatten wir doch eher erschwerte Bedingungen. Landeplatz Besprechung und dann ging es zum Matajur wo die Windrichtung zwar passte aber leider die Böen etwa 10 KmH Zuviel hatte. Auch aggressives Parawaiting half da nichts. So ging es nach ein wenig Kultur über den kleinen Oststartplatz hoch auf den Hausberg Kobala. Dort sah es tatsächlich nach fliegen aus. Nach antesten unserer alten Flughasen und etwas unsauberen Flugbedingungen entschieden wir uns für ein sauberes Landebier. Prost. Morgen sollte es schöner fliegen.

Ja, was für ein schöner Flugtag. Die ersten Aufregungen bei den Erstflügen vom Berg gingen über in ein Dauergrinsen. Die ersten Thermikkreise wurden sauber verarbeitet und die ersten Strecken wurden geflogen. Kobala-Stol – Kobarid ca. 35km. Der eiserne Dino, der für besondere Leistungen ohne sich zu verletzen, verliehen wird ging heute an Vicki Viktor. Er hatte sich 2 Totalzerleger eingefangen und durch sein großes Können entschärfen können. Ein super Flugtag mit MFC

Tag 3

…. Nach einem morgendlichen Yoga, danke Anette, ging es zu einem super klasse Lijak Tag so wie man ihn mag. 80 km Flug für unseren Vicky sowie von allen anderen MFC Piloten mit persönlichen Bestleistungen . Fliegen bis zum Abwinken mit MFC

Aufgrund von hohem Flugaufkommen wurde der Fliegerblog bislang vernachlässigt.. hier nun ein Update zur Slowenien Reise September 2021:
Nach einer langen Anreise trafen wir Sonntag Abend endlich müde und hungrig bei Renata ein. Die hatte etwas dagegen!
Kurzes Beschnuppern der Teilnehmer, eigentlich alles alte Bekannte, wie schön!
Montag früh ging es nach dem Briefing auch gleich auf den Kobala zum Einfliegen… bei einigen gleich durchs ganze Tal😊
Tag 2: wieder Kobala, etwas sportlicher aber auch schön!
Tag 3: die Bora trieb uns nach Meduno, und einige andere Gruppen auch..
Stundenlange Flüge und auch Cheffe und Cheffin durften am Nachmittag mal ne Runde drehen 😃
Tag 4 musste mal ein neuer Ansatz her, die meisten waren ja schon öfter hier..
Also Thermik Fahrt auf den Matajur, war ganz schön holperig, dann rüber zum Stol fliegen usw.
Für die, die es nicht ganz geschafft haben gab es ne 2. Runde vom kleinen Südstart Ozben mit der gleichen Aufgabe! Und es ist einigen gelungen doch noch bis zur Antenne am Stol vor zu fliegen. Großes Lob an Vicki und die starken Frauen und Männer vom MFC 😁

An diesem letzten Tag hat uns dann doch der Regen eingeholt. Also Alternativprogramm Bärenfelsen anschauen und Ökodorf mit Käse und Schnapsverkostung. War auch lustig und eine Pause vom vielen Fliegen ebenso nötig. Allgemein wieder eine schöne Flugwoche mit viel Fliegen des doch interessanten Wetters mit netten Leuten. Wir freuen uns auf die nächste Flugreise mit euch.

Heute ging es mal zum Kovk zum fliegen da es im Socatal früh morgens noch eine kleine Regenfront auf uns zukam. Dort nach einer kleinen Romantikfahrt angekommen rockten wir die herrliche Flugkante. Die Regenschwaden zogen an uns vorbei, 4,5 Stunden Airtime erforderten eine leckere Pizza nach dem Landen. Zum zweiten Flug ging es zum 2 stündigen Abendsoaring. Würden wir sagen: wieder einmal alles richtig gemacht. Wo wir sind ist oben MFC.

Wer hätte das gedacht nach so einem nächtlichen Gewitter und dem vielen Regen. das morgendliche Briefing traf auf ungläubige Gesichter. Was will der Cheffe? Fliegen? hast du schon mal rausgeschaut? da regnet es immer noch. Ja nix wie raus aus dem Tal und zum Lijak da geht es!!!!! Und siehe da …….es ging, und wie es ging. Humane Thermikflüge bis zum abwinken mit wieder guten Strecken. Sowie der typische Abendflug bei besten Soaringbedingungen bis zum Sunset. So kann gerne noch ein unfliegbarer Tag kommen.

Engelbert von Tandem sagte: vor dem Gewitter geht es am Besten …..und danach…….man muss nur wissen zu welchem Zeitpunkt man lieber am Boden steht.

In diesem Sinne konnten wir noch einen Gewitterfluchtflug völlig Safe vom Kobala machen. Dann konnten wir die Gewitterfront unterwandern und von der anderen Seite angreifen. Am Lijak waren doch tatsächlich Flugbedingungen. Auch da sagte Engelbert: Fliegen….ist immer besser……als nicht fliegen. So ging es mit Vollgas zum Landeplatz und zurück zum Abkühlen in die Soca und zum Abendessen. Prost

Kobala vom Feinsten

Veröffentlicht: Juli 13, 2021 in Gleitschirm, Slowenien
Schlagwörter:, , , ,

Heute zeigte sich der Hausberg von seiner besten Seite. Morgens soaren mit kleiner eingelagerter Thermik. Mittags fliegen mit grosser Thermik. Abends Super Umkehrthermik wo man ohne einen Kreis zu drehen bis in die 20 km entfernte Stadt Kobarid kam. WOWI

Slowenien Juli 2021

Veröffentlicht: Juli 12, 2021 in Slowenien

Einflugtag im gelobten Land. Nach dem Wetterbriefing, der Landeplatzsichtung und der allgemeinen Orga ging es hoch auf den Hausberg Kobala. In der frühe bildeten sich schon extreme Wolkenformationen. Es gab dann doch todesmutige Piloten die sich bei extremen sportlichen Bedingungen in die Luft gekegelt haben. Da draussen waren echte Bungeebedingungen. Aggressives Parawaiting auf fliegbare Bedingungen ,nach einem Gewitter- Regenschauer ging es dann doch nochmal in die Luft. Nun aber nix wie in der Unterkunft zum Landebier und lecker Abendessen.

Mangart der König

Veröffentlicht: September 12, 2015 in Flugreisen, Gleitschirm, Slowenien, Uncategorized
Schlagwörter:, , ,

was für ein krönender Abschluss einer schönen Flugwoche. Das Highlight war der Flug vom Mangart dem 2000m hohen Berg im Triglav Nationalpark. Wow die Aussicht war atemberaubend, die Knie haben geklappert… Das machte auch die ein oder andere Landung etwas abgerollt😉 egal, Antje hat wie immer alle wieder heil runtergeholt! Nach einer landestypischer Stärkung mit cevapcici und calamaris hätte man den Flugtag auch beschließen können… Nicht wir! Rauf auf den Kobala zum Umkehrthermikabendflug, hehe . MFC Flottenflug. Was eine schöne Woche.

  
  
  
  
  

Lijak vom Feinsten

Veröffentlicht: September 11, 2015 in Flugreisen, Gleitschirm, Slowenien, Uncategorized
Schlagwörter:, , ,

Der Lijak ist immer eine Reise wert. Und was sag ich euch?: thermikrubbelflug zum ersten, abendsoaring vom Feinsten zum zweiten. Die Teilnehmer grinsten 360 Grad zum dritten! Wiedermal alles richtig gemacht! Jetzt genießen wir den Feierabend bei köstlicher Forelle…. und Landebier😉